Freiburg-Fan erleidet zahlreiche Prellungen, eine Verletzung der Schulter und sichtbare Spuren von Schlagstöcken auf dem Rücken durch die Polizei in Köln.

Ort: Ecke Aachener Straße und Walther- Binder-Weg (Gästeparkplatz Busse)
Zeit: Nach dem Spiel, ca. 16:15 Uhr.

(Symbolbild)

Ein Freiburg-Fan wurde am Sonntag (10.12.2017) nach dem Spiel beim 1.FC Köln auf dem Weg vom Stadion zum Fanbus von der Polizei hart angegangen und letztendlich auch mitgenommen. Laut seinen Angaben hat er sich Prellungen im Gesicht, Rippenprellungen, eine Verletzung der Schulter und sichtbare Spuren von Schlagstöcken auf dem Rücken ( klinisch bestätigt ) zugezogen.
Laut seinen Angaben wurde ohne richterlichen Beschluss eine Blutabnahme durchgeführt. Es wurde versucht, den Betroffene zu nötigen, Dokumente zu unterschreiben, die er nicht vollständig lesen durfte. Offenbar gab es die Aussage der Kölner Polizei: “Du bist hier in Köln. Machst du deinen Mund auf, bist du weg”. Nachdem er die Polizeiwache verlassen durfte, ist er ins Krankenhaus gefahren, um sich die Verletzungen von einem Arzt attestieren zu lassen.

Zeugen, welche das Geschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Gerne per Mail an info@nur-der-scf.de oder via PM auf Facebook.